DIGITALIESIERTE BESTÄNDE
Nachlässe der Carlebach-Rabbinerfamilie

Briefe, Drucke, Fotos, Handschriften, Reden und mehr..
Hiermit bieten wir direkten Zugang zu den bereits digitalisierten historischen Quellensammlungen.


Prof. Dr. Miriam Gillis-Carlebach [1922-2020]
Professorin für Sonderpädagogik, jüdische Geschichte und Holocaustforschung an der Bar-Ilan Universität, Gründerin und erste Direktorin des Hadad-Center [1988] und des Joseph Carlebach-Institut [1992], Herausgeberin der Joseph Carlebach-Schriften, Verfasserin einer Reihe von wissenschaftlichen Werken.
Rabbiner Dr. Joseph Zwi Carlebach [1883-1942]
Direktor der Talmud-Tora Schule in Hamburg [1921-1925], Oberrabbiner in Altona, Hamburg und Schleswig-Holstein, Redner und Verfasser
Rabbiner Alexander Sussman Adler [1816-1869]
Studien am Rabbinerseminar und Hauslehrer in Würzburg, Rabbiner in Moisling-Lübeck
Rabbiner Dr. Michael Cahn [1849-1920]
Provinzial-Rabbiner in Fulda
Rabbiner Dr. Salomon Carlebach [1845-1919]
Nachfolger des Rabbiners Alexander S. Adler in Lübeck, Verfasser von halachischen Werken
Rabbiner Dr. Emanuel Carlebach [1874-1927]
Feldrabbiner in Memel, Rabbiner der Synagogengemeinde Adass Jeshurun zu Köln, Direktor des jüdischen Lehrerseminars
Rabbiner Dr. Ephraim Carlebach [1879-1936]
Gemeinderabbiner und Direktor der Höheren Israelitischen Schule in Leipzig
Dr. Esriel Carlebach [1908-1956]
Journalist in Deutschland und Israel, Gründer und Chefredakteur der Maariw-Zeitung [1948]
Rabbiner Joseph Cohn [1850-1948]
Gemeinderabbiner in Eschwege, Talmudgelehrter in Hamburg
Wilhelm Seew Cohn [1883-1980]
Bankier und Unternehmer in Lübeck, Hamburg und Palästina
Haim Hermann Cohn [1911-2002]
Richter am Obersten Gerichtshof in Jerusalem, Repräsentant Israels im UN-Menschenrechtsrat, Historiker des jüdischen Rechts
Moses Carlebach [1881-1939]
Kaufmann in Leipzig
Rabbiner Dr. Moritz Stern [1869-1939]
Oberbibliothekar der jüdischen Gemeinde Berlin, Forscher der Geschichte der Juden in Deutschand




© jci-digital.org  [2021]