Briefe
  Bilder
  Drucke
  Predigten
JCI Digital Projekt > Nachlässe   > Rabbiner Dr. Salomon Carlebach

Rabbiner Dr. Salomon Carlebach

Rabbiner in Lübeck, Prediger, Talmud-Erklährer und Verfasser der halachischen Werken.


Signatur: CS
Personen:
- Rabbiner Dr. Salomon Carlebach [1845-1919]
- Esther Carlebach (Adler) [1853-1920]
Spende: Ephraim Amiran, Israel [Großenkel]
Laufzeit: 1871-1920
Stammorte: Lübeck-Moisling
Sprachen: deutsch / hebräisch
Inhalt: Fotos, Korrespondenz, Druckhefte, Trauungsreden, Schabbat- und Festpredigten [Pessach, Wochenfest, Neujahr, Laubhüttenfest, Jom Kippur, etc.]
Hilfsmittel:  
Erinnerungen:
Grossvater Salomon, der Rabbi von Lübeck. Erinnerungen von Chaim Cohn und Felix Carlebach. Hrsg. Albrecht Schreiber, 2005

Kaum 25 Jahre alt, wurde Dr. Salomon Carlebach 1870 auf Empfehlung des Rabbi Jacob Ettlinger als Nachfolger des Rabbiners Alexander S. Adler nach Lübeck berufen. Ein Jahr später heiratete er Esther, die Tochter seines Vorgängers. Sein Nachlass enthält Quellen zum Lebenswerk einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der neuorthodoxen Rabbinerbewegung in Deutschland, sowie eine bemerkenswerte Familienkorrespondenz.




Rabb. Dr. Salomon Carlebach

© jci-digital.org  [2021]